Schwerpunktthemen der NRW Nano-Konferenz 2016

Auch die diesjährige NRW Nano-Konferenz wird Ihnen interessante Vorträge, Poster und mehr zu brandaktuellen Themen liefern. Die Schwerpunkte liegen dieses Jahr auf folgenden Themen:

 

1. Gesundheit

Die demografische Herausforderung stellt auch den Gesundheitssektor vor neue Aufgaben. Innovative, auf Nanotechnologie basierende Ansätze in der regenerativen Medizin sowie in der Diagnostik bilden die Grundlage zukünftiger individueller Therapien. Nanotechnologie im Bereich der Pharmazie verbessert Wirkstoffformulierungen und -transport. Medizintechnik und medizintechnische Produkte bieten ein breites Einsatzspektrum nanotechnologisch optimierter Verfahren, die dem Erhalt und der Förderung der Gesundheit dienen.

 

2. Elektronik

Informations- und Kommunikationstechnologien bilden eine wichtige Basis unserer Gesellschaft und der Industrie. Die fortschreitende Miniaturisierung integrierter Schaltkreise erfolgt zwar noch immer gemäß dem Mooreschen Gesetz, die physikalischen Grenzen sind jedoch absehbar. Neue Konzepte der Nanoelektronik, die neben kleineren Strukturgrößen auch ein „Mehr an Moore“ bieten, eröffnen ungeahnte Möglichkeiten für gänzlich neue Systemarchitekturen bis hin zur Quanteninformationstechnologie. Daneben haben viele Produkte der organischen Elektronik bereits Eingang in den Alltag gefunden. Nanotechnologie und deren Anwendungen in der Elektronik/Optoelektronik werden das Thema der ersten Session sein.

 

3. Neue Werkstoffe

Neue Materialien und optimierte Werkstoffe bilden die Grundlage für zwei Drittel aller Innovationen. Deswegen haben neue Werkstoffe mit Blick auf zukünftige Märkte und den technologischen Fortschritt unserer Gesellschaft eine enorme Bedeutung. Die Nanotechnologie liefert als Querschnittstechnologie branchenübergreifend entscheidende Impulse bei der Entwicklung innovativer Werkstoffe und deren Anwendungen, die in der dritten Session präsentiert werden.

 

4. Sicherheit & gesellschaftliche Akzeptanz

Jede neue Technologie bringt neue Herausforderungen und Umwelteinwirkungen mit sich. Risiken und Gefahren müssen analysiert und zusammen mit gesellschaftsrelevanten Aspekten angemessen berücksichtigt werden. Der industrielle Einsatz von Nanomaterialien erfordert eine Analyse möglicher Risiken in Bezug auf Arbeits-, Verbraucher- und Umweltschutz. Aus diesem Grund widmet sich seit Jahren eine Vielzahl von Projekten und Aktivitäten der Industrie und den Hochschulen dem sicheren Umgang mit der Nanotechnologie. Die vierte Session wird alle Aspekte rund um das Thema Sicherheit und gesellschaftliche Akzeptanz thematisieren.

 

5. Energie

Effizienz in der Energienutzung, der Energiewandlung, -übertragung und -speicherung sind von entscheidender Bedeutung sowohl bei regenerativen Energiequellen als auch bei der konventionellen Energieversorgung. Zahlreiche Forschungsansätze der Nanotechnologie bieten hier in vielen Bereichen Lösungsansätze für die Zukunft. Dies und vieles mehr rund um das Thema Nanotechnologie und Energie wird im Fokus der fünften Session stehen.

 

6. Geschäftsmodell Nanotechnologie

Erfolgreiche Unternehmer sprechen über ihre Unternehmen und was sie und die entwickelten Nanotechnologie Produkte so erfolgreich macht – von der ersten Idee über die Geschäftsentwicklung und Forschungskooperationen bis hin zu am Markt erfolgreichen Produkten. In dieser Session bekommen junge Forscher sowie Jungunternehmer, die ein herausragendes nanotechnologisches Produkt oder Verfahren entwickelt haben und dieses erfolgreich kommerzialisieren möchten, einen Einblick in Strategien zur erfolgreichen Unternehmensentwicklung und Vermarktung sowie potenziellen Unwägbarkeiten. Diese Session liefert auch Impulse für Jungunternehmer und Gründer im Hinblick auf erfolgreiche Finanzierungs- und Business-Strategien zur Unternehmensgründung.

Young Academics Sponsor

Gold Sponsor

Silber Sponsoren

Bronze Sponsoren